Schüler des Gymnasiums aus Crivitz zur „Ideen-Expo“ in Hannover

Am Dienstag, dem 18.6.2019 fuhren 4 Lehrer des Gymnasiums `Am Sonnenberg` mit 97 Schülern aus den Klassen 7 bis 12 in zwei Reisebussen zur Ideen-Expo nach Hannover. Vor Ort konnten sich die Schüler in Gruppen entsprechend ihrer Interessen mit naturwissenschaftlichen Phänomenen beschäftigen. Sie haben DNA aus Bananen und Erdbeeren isoliert; fluoreszierende Bakterien unter dem Mikroskop beobachtet, fotografiert und Buttons gedruckt; neue Verpackungsmaterialien und Klebstoffe kennengelernt und damit gebastelt; Roboter programmiert und anschließend aus-probiert; chemische Experimente durchgeführt; nachhaltige Bonbons hergestellt; verschiedene Werkstoffe gelötet und verbaut; sie haben Drohnen durch Chips aktiviert und diese im Anschluss fliegen lassen; sie durften mit e-Autos, e-Bikes, e-Roller und Segways fahren, sie haben kleine Computerspiele entwickelt; sie sahen das Schnittmodell eines eGolf von Volkswagen und die lichtgesteuerte Montagestation „Pick by Light“ von ZF Friedrichshafen AG und vieles mehr. Die Schüler stärkten dabei ihre Interessen, probierten sich aus und entdeckten viele Neuigkeiten, die sie in der Schule nicht auf diese Weise präsentiert bekommen. Sie erhielten Informationen über naturwissenschaftliche Berufsfelder und Karrierechancen von Berufseinsteigern, Studierenden und Auszubildenden. Weiterhin präsentierten viele Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet ihre neuesten Entwicklungen und weckten Lust auf das Studieren. In Workshops, Vorträgen, spektakulären Live-Experimenten, Wissenschaftsshows (Wir trafen dabei live auf Ranga Yogeshwar!) erhielten unsere Schüler faszinierende Einblicke in die Welt der MINT-Fächer. Wir hoffen, dass unsere Schüler bezüglich der Naturwissenschaften nachhaltig sensibilisiert und motiviert wurden, viele Erfahrungen sammelten, die sie in ihrer späteren Berufswahl und in ihrer weiteren Lebensführung berücksichtigen werden. Danken möchten wir dem Fachdienst Jugend des Landkreises Ludwigslust Parchim sowie dem Förderverein des Gymnasiums für ihre finanzielle Unterstützung.

                                                                                                                     Christine Detenhoff

Menü schließen